a moi geht´s no!

Der Sommer ist vorbei, da gibt´s nichts zu rütteln dran, der Herbst gibt deutliche Warnignale. Aber hin und wieder gönnt er uns auch stabile Wetterlagen, kühl aber trocken, nach den Hitzen des Sommers kann man so wenigstens getrost in die Protektorenkombi steigen. Und noch schnell mal ans Meer düsen, am besten via Koroška und Štajerska, Slowenien und den Friaul um noch ein letztes mal den … a moi geht´s no! weiterlesen

WASSER & LICHT

Mann kann sich nicht beschweren, über den Sommer 2017! Außer, dass man sich regelmäßig aus dm verschwitzten Lederkombi schälen musste, jede Ausfahrt, sofern sie nicht nach Nordeuropa führte, war von sengender Sonne und schwüler Luft geprägt. Und natürlich „erhöhtem Verkehrsaufkommen“, aber das ist man ja gewöhnt, in der Hochsaison. So wirklich angenehm wird´s aber erst jetzt, mit dem September kommt die wahre Genusssaison für den … WASSER & LICHT weiterlesen

bis an die grenze

Letzter Tag im endlosen Spielfeld. Wir haben uns noch immer nicht durchringen können, wie unsere Expertenrunde schon um neun Uhr aufzubrechen, aber immerhin steht heute die ganze Juniorenrunde `habt acht´ vor dem Hotel, um den Aufbruch der Könner zu bewundern. Allesammt professionell ausgestattet, inclusive Nackenschutz und Camelbag, das ist ein Rucksack in dem ein Plastiksackerl steckt, auf dass man in der Wüste nicht unversehens verdursten … bis an die grenze weiterlesen

noch mehr sand

Die Champions waren nach ihrer Initiation am Vormittag kaum zu halten, ein paar schnelle Bissen und schon sassen sie wieder auf ihren KTMs. Hundert Meter hinter dem Hotel warteten die ersten Dünen, und zügig war der Einstieg geschafft, schnell der Rythmus gefunden, die drei sahen nicht so aus, als hätten sie soeben erst die korrekte Bedienung von Kupplung, Gas und Bremse kennen gelernt. Ungeduldig hingen … noch mehr sand weiterlesen

sandkastenspiele

Ich bin ja ein hervorragender Motorradfahrer, nein, wirklich! Mir ist schon bewusst, dass das alle von sich meinen, aber es gibt ja da ein ganz objektives Kriterium für mich. Nämlich wenn man immer dort ankommt, wo man hin will. Und zwar mit dem Motorrad, und nicht in dem weissen Kombi mit einem aufgemalten roten Kreuz. Das ist mir bislang immer tadellos gelungen, selbst zu einem … sandkastenspiele weiterlesen

wiedergeburt im himalaya

Eine Dienstfahrt auf dem zwanzigvierzehner Modell eines wohl als Einstiegsdroge gedachten Motorrades des amerikanischen Schwermetallproduzenten hat in mir unweigerlich Erinnerungen an die wunderbare Bullet 500 wachgerufen, welche mich auf den höchsten Punkt des weltweiten Strassennetzes befördert hat. Man möchte meinen, es wäre unfair, eine 2005er Enfield mit einer funkelnagelneuen Sportster zu vergleichen, und tatsächlich überzeugt die Enfield, in praktisch jeder Hinsicht. Im konkreten Fall stand … wiedergeburt im himalaya weiterlesen

go east, old man!

Wir Wiener sind schon komische Käuze, fahren in Sachen imperialer Nostalgie gerne mal schnell ein paar hundert Kilometer in `unseren´ Hafen nach Triest, wo´s im Borgo Teresiano ausschaut wie in Wien und die Villen am Meer wie jene am Semmering. Diesen Nostalgischen Neigungen könnte man aber auch naheliegender nachgeben, die Slowakei kann man von Wien aus schon sehen, wenn man nobel häher wohnt, ist auch … go east, old man! weiterlesen